Der „Königsberger Bürgerbrief ist die Publikation der Stadtgemeinschaft Königsberg (Pr) und erscheint zweimal im Jahr.
Jede Ausgabe enthält Beiträge verschiedener Verfasser zu Themen der Stadtgeschichte, zu kulturellen Ereignissen und zu wichtigen Persönlichkeiten aus der Zeit vor 1945. Ferner berichtet er zu Vorgängen und Ereignissen im heutigen Kaliningrad.  Die 96 Seiten jeder Ausgabe enthalten sehr viel Bildmaterial.
Schließlich unterrichtet der Königsberger Bürgerbrief über die Arbeit der Stadtgemeinschaft Königsberg (Pr) sowie über die Ausstellungen und Veranstaltungen im Museum Stadt Königsberg.
 
Redaktion:
Charlotte Gottschalk
Dirschauer Weg 36
47279 Duisburg
Telefon: 0203/721361
charlotte.gottschalk@arcor.de
buergerbrief-redaktion@stadtgemeinschaft-koenigsberg.de
Die Stadtgemeinschaft Königsberg (Pr) finanziert den Königsberger Bürgerbrief sowie
ihre gesamte kulturelle Arbeit, auch die im heutigen Kaliningrad, durch Spenden ihrer
Mitglieder und Bürgerbriefempfänger.

 
Spendenkonto: Stadtgemeinschaft Königsberg (Pr)
Kontonummer: 33 04 300
Deutsche Bank BLZ: 300 700 24
BIC (SWIFT): DEUT DE DBDUE      IBAN: DE20.300.700.240.3304300.00
 
(Für Spenden ab 100 € können Spendenbescheinigungen ausgestellt werden.)
DerSommerbürgerbrief Nr. 73 erscheint Anfang Juni 2009.
Redaktionsschluss für den Sommer-Bürgerbrief Nr. 89 ist der 15.03.2016.
© 2008 by Stadtgemeinschaft Königsberg (Pr)
Wappen Kbg
Museum
Stadt Königsberg
Patenstadt Duisburg
Königsberger Bürgerbrief
Vorstand
Förderkreis Königsberger Dom
befreundete
Gesellschaften,
Vereine, Museen, ...
Königsberg heute
Termine
Kontakte
17.11.2016
Entstehung, Zweck
Stiftung Königsberg
Stadtgemeinschaft Königsberg (Pr)
Aktuell
Bürgerbrief Nr. 87
Unser Bürgerbrief lebt von Ihrer Spende!
Gottschalk__2_
KBB87-S1_k
>Inhalt
Königsberger Bürgerbrief
Charlotte_Gottschalk_h90
Königsberg (Pr)
- 1255 -

 
Der Vergangenheit treu,
der Zukunft verpflichtet.