Die Stadtgemeinschaft Königsberg (Pr) finanziert den Königsberger Bürgerbrief sowie ihre gesamte kulturelle Arbeit, auch die im heutigen Kaliningrad, durch Spenden ihrer Mitglieder und Bürgerbriefempfänger.
 
Konto:    Stadtgemeinschaft Königsberg (Pr)
  
 IBAN: DE20.300.700.240.3304300.00
   Deutsche Bank 24 Düsseldorf
   Konto: 33 04 300     BLZ: 300 700 24
   BIC (SWIFT): DEUT DE DBDUE

  

               
Für Ihre Spende erhalten Sie auf Anforderung eine Zuwendungsbestätigung.
Der „Königsberger Bürgerbrief ist die Publikation der Stadtgemeinschaft Königsberg (Pr) und erscheint zweimal im Jahr.
 
Jede Ausgabe enthält Beiträge verschiedener Verfasser zu Themen der Stadtgeschichte, zu kulturellen Ereignissen und zu wichtigen Persönlichkeiten aus der Zeit vor 1945. Ferner berichtet er zu Vorgängen und Ereignissen im heutigen Kaliningrad.  Die 96 Seiten jeder Ausgabe enthalten sehr viel Bildmaterial. Schließlich unterrichtet der Königsberger Bürgerbrief über die Arbeit der Stadtgemeinschaft Königsberg (Pr), über Vorhaben und Veranstaltungen.
Lorenz Grimoni, Viktor Napierski, Dr. E. Neumann von Meding, Dr. Wolfgang Reske, Wolfgang Richter-Reichhelm, Jörn Pekrul
 
Karmelplatz 5, 47051 Duisburg
buergerbrief@stadtgemeinschaft-koenigsberg.de
 
Winter-Bürgerbrief Nr. 94  (Dezember 2019)
Hauptthema: Königsberger Firmen, die auch nach 1945 bestehen/bestanden
 
Redaktionsschluss ist der 15.09.2019
Redaktion:
© Stadtgemeinschaft Königsberg (Pr)
Impressum / Datenschutz
Wappen Kbg
Museum
Stadt Königsberg
Patenstadt Duisburg
Königsberger Bürgerbrief
Vorstand
befreundete
Gesellschaften,
Vereine, Museen, ...
Königsberg heute
Termine
Kontakte
19.07.2019
Entstehung, Zweck
Stiftung Königsberg
Impressum / Datenschutz
Stadtgemeinschaft Königsberg (Pr)
Aktuell
Bürgerbrief Nr. 93
Unser Bürgerbrief lebt von Ihrer Spende!
Gottschalk__2_
KBB-93-S1
>Inhalt
Königsberger Bürgerbrief
Königsberg (Pr)
- 1255 -

 
Der Vergangenheit treu,
der Zukunft verpflichtet.